Von der Halle an den Fels

Mit 6 motivierten TeilnehmerInnen trafen wir uns am 03.05. für 3 Stunden in der Kletterhalle Waging, um die Unterschiede vom Klettern in der Halle und im Klettergarten zu besprechen und auch zu üben. Das wichtigste Thema war natürlich das „Fädeln“, da die Umlenkungen am Fels nicht so „benutzerfreundlich“ wie in der Halle sind. Auch das richtige Klippen der Zwischensicherungen wurde geübt.

Der geplante Termin im Klettergarten am folgenden Tag fiel buchstäblich ins Wasser. Die Festlegung eines Ersatztermins war naturgemäß nicht einfach, aber schlussendlich waren vier Teilnehmerinnen an zwei Terminen (18.05. und 09.06.) am Auerwandl bei Oberwössen. Bei herrlichem Wetter und wunderbaren Bedingungen wurde das Geübte auf die Situation am Fels übertragen und selbstverständlich viel geklettert.

Alles in allem war es ein gelungener Kurs mit motivierten TeilnehmerInnen, der allen Spaß gemacht hat.

Teilnehmer: Corinna, Isabel, Manuel, Magdalena, Sonja, Veronika
Mithilfe: Thomas
Bericht: Sepp Schreckenbauer
Die Bilder sind von Sepp und den Teilnehmern

 

 

Neueste Beiträge