Mit Wetterglück aufs Gamsfeld (2027 m)


Glück mit dem Wetter hatten wir, die 14- köpfige Gruppe beim Aufstieg zum Gamsfeld im Salzburger Tennengau. Begünstigt von einem Schönwetterfenster zwischen zwei Regentagen konnten wir volle Aussicht beim Aufstieg und am Gipfel geniessen. Zunächst ging es von Rußbach durch Wald und danach südseitig auf Almengelände zur Traunwandalm. Hier wurde der Weg deutlich steiler und führte zwischen Latschen hinauf zum Kamm des Berges. Von da an war es nicht mehr weit in östlicher Richtung zum höchsten Punkt mit Gipfelkreuz.
Die Aussicht war einmalig, vom Totengebirge im Osten, Dachstein und Alpenhauptkamm im Süden, Tennengebirge und Berchtesgadener im Westen, sowie das Salzkammergut mit seinen Seen zu unseren Füßen im Norden. Da jedoch ein kühler Wind pfiff, hielten wir es nicht zu lange am Gipfel aus, und machten uns auf den westseitigen Abstieg zur Angerkaralm. Da die wunderschön gelegene Alm mit ihrem einmaligen Baum-WC jedoch Ruhetag hatte, machten wir uns gleich weiter auf den Weg ins Tal, wo wir in Rußbach die Tour bei einer gemütlichen Einkehr ausklingen liessen.

Hans Kern

Neueste Beiträge