Skitouren & Kinder-Freeride

Ein Wochenende auf der Rudolfshütte

Insgesamt sieben Erwachsene und drei Kinder (sportlich ambitionierter Nachwuchs im Alter von 8-10 Jahren), brachen am Samstag früh auf zur Rudolfshütte. Gleich nach der Ankunft auf der Hütte starteten die erwachsenen Tourengeher unter Führung von Karl bei strahlendem Sonnenschein Richtung Hochfürlegg, während die Jugend unter Anleitung von Wolfi die exzellenten Freeriding-Strecken eroberte. Trotz Traumwetter lockten […]


Immer den Tieren nach!

Ausflug der Familiengruppe im Nationalpark Berchtesgaden

Am Aschermittwoch trafen sich 10 Kinder und 5 Erwachsene am Infozentrum des Nationalparks am Hintersee. Geführt von einer Rangerin und zwei Praktikanten ging es gleich durch reichlich Altschnee los ins Klausbachtal. Zum Thema „Orientierung in der Natur“ hatten sich die Mitarbeiter des Nationalparks zahlreiche Spiele und Übungen vom Kartenlesen, Entfernungen abschätzen, Fraßspuren und Losungen von […]


Aus dem Gasteiner Tal auf den Kalkbretterkopf

Sonne und Pulverschnee – landläufig die maßgeblichen „Zutaten“ einer gelungenen Winterunternehmung – waren bei der Skitour zum Kalkbretterkopf geboten. Man kann vom Skizentrum Angertal ober Bad Hofgastein auch direkter und steiler links des Lafenbachs aufsteigen. Wir aber entschieden uns für die gemütlichere Variante, die zuerst am Rande der am Morgen noch menschenleeren Skipiste emporführt und […]


Toller Powder in den Lechtaler Alpen

27. Januar 2019, 8.00 Uhr, ging es los mit dem Sektionsbus. Nach Anmeldungen, Abmeldungen, Anmeldungen – dem leider üblichen Procedere – fuhren letztendlich 5 Skitourengeher in die Lechtaler Alpen, da in Osttirol, dem ursprünglich geplanten Ziel, nur eine Schneehöhe von 30 cm (am Berg!) zu verzeichnen war. Schon während der ca. vierstündigen Anfahrt wurde eine […]


Pulverschneefreuden am Feldalphorn

Das Feldalphorn ist ein 1920 m hoher Gras- und Almberg, insofern typisch für die Kitzbüheler Berge, aber – für diese Berggruppe eher untypisch – zumindest von der Wildschönauer Seite her nicht mit Liftanlagen erschlossen. Allerdings ist er gerade deshalb bei den Skitourengehern so begehrt, dass seine Hänge nach Neuschneefällen oft schon nach wenigen Tagen pistenartig […]


Tagesskitour auf die Regenspitze am 3. Januar 2019

Bemerkung: Die Tour fand vor den ganz großen Schneefällen am 5. - 6. Januar statt.

Tja – bis kurz vor Silvester meldete sich niemand zu der Tour bei mir an (der Termin war ja mitten unter der Woche angesetzt!). Ok dachte ich, mache ich für mich persönlich etwas Spezielles. Dann kam die erste Anmeldung – ein 16-jähriger, beginnender Skitourengeher. Nun gut – dann lass ich mir etwas anderes einfallen. Zuletzt […]


Über die Steinerne Agnes zum Karkopf

Auf unserer Novembertour zum Karkopf hatten wir – im Gegensatz zu den Daheimgebliebenen – Sonne pur, keinen Schnee, nach einem kühlen Morgen sehr milde Temperaturen, und eine schier grenzenlose Aussicht. Von Winkl, nahe Bischofswiesen, führte der Steig durch den Bergwald hinauf zur Steinernen Agnes, einem gute 10 m hohen sagenumwobenen Felsgebilde genau auf halber Wegstrecke. […]


Gedächtnistour zum Stadelhorn

Genau am 40. Jahrestag des Bergunfalls am Stadelhorn vom 14. Oktober 1978, dem der Waginger Bergsteiger Schorsch Zehentleitner zum Opfer gefallen ist, machten sich neunzehn Bergfreunde auf den Weg zu dessen Schicksalsberg. Beim Abmarsch in Obermayrberg war es noch kühl, aber mit zunehmender Höhe wurde es schnell wärmer. Durch den schon herbstlich gefärbten Wald, später […]


Über den Schärdinger Steig aufs Große Ochsenhorn

Die bekannte zweitürmige Wallfahrtskirche Maria Kirchenthal, oberhalb von St. Martin in einem abgeschiedenen Hochtal der Loferer Steinberge gelegen, war der Ausgangspunkt für die Bergtour zum Großen Ochsenhorn. Trotz bewölktem Wetter war es für die 9 Teilnehmer eine schweißtreibende Angelegenheit. Nach 2 Stunden Gehzeit legten wir bei der Biwakhütte in der Großen Schneegrube eine Pause ein. […]


„Vergessene Pfade“ im Chiemgau – Hochplatte 1587 m

Vergessene Pfade waren es dann tatsächlich – keiner der Teilnehmer kannte den größten Teil dieser wirklich schönen, nahezu total einsamen Wege, obwohl viele von ihnen schon mehrfach auf der Hochplatte waren. Aber zunächst zum Beginn. Am 3. November trafen sich morgens – zusammen mit dem Führer – 11 Personen am Parkplatz der Hochplattenbahn (nachdem bereits […]